Freitag, 16. Februar 2018

Cupcake zum Geburtstag

Zum Geburtstag darf Kuchen nicht fehlen - ich glaube, da sind wir uns fast alle einig. Deshalb habe ich - bereits im Dezember - einen Cupcake auf die Reise zum Geburtstagskind geschickt:


Die Grundkarte ist Rhabarberrot und hat eine besondere Faltung. Die Front ist zwar etwas kleiner als die Karte selbst, deckt aber den geschriebenen Text komplett ab.


Das Küchlein ist in Schiefergrau und Kirschblüte embosst und wurde mit Schleife und einigen Sternchen dekoriert.


Der Spruch (von AeH-Design) ist locker-flockig. Ich finde ihn total witzig und hoffte, den Geschmack der Empfängerin damit getroffen zu haben! Inzwischen erreichte mich das positive Feedback, dass ich damit richtig lag!



Die Punkte des Cupcake-Papiers wiederholen sich in dem Schleifenband auf der linken Seite der Karte.

Dienstag, 13. Februar 2018

Unbenutzte Stempelsets / Bastelstammtisch vom 6.2.18

Zu unserem Februar-Bastelstammtisch war uns das Thema "unbenutzte Stempelsets" eingefallen. Also Stempel(sets), die man sich gekauft, aber so gut wie noch nie eingesetzt hat. Ich schätze, fast jeder Stempler kann auf solche Schätze zurückgreifen. Wie sieht das bei euch aus?

Bei mir waren es zwei Stempelsets von Clearly Besotted Stamps, die ich mir wohl mal im Ausverkauf für einen schmalen Euro gegönnt habe. Ein Zirkus-Set und ein Garten-Set! 

Zuerst das Zirkus-Set: wozu bitte verschenkt man eine Zirkus-Karte? Ja, gut, vielleicht für einen Zirkus-Besuch... Dass mir bisher kein Anlass unter die Finger kam, ist vermutlich der Grund dafür, weshalb ich das Set noch nicht benutzt habe.



Die Kartenart ist wieder ein U-fold-Card. Ich hatte bereits über diese Kartenform im vergangenen Post berichtet.  
Durch die verschiedenen Ebenen konnte ich auf einfache Weise eine Zirkus-Szene erstellen.



Hinten das Riesenrad, davor das Zirkuszelt, ganz vorn die beiden Seelöwen, die sich den Ball zuspielen (wobei ich den rechten spiegeln musste, da nur einer im Stempelset enthalten ist).

Dass ich kein sooo großer Freund von englischen Spruchstempeln bin, ist kein Geheimnis, aber hier gehörten sie quasi zum Set und passten auch am besten dazu. Schließlich war es ja auch die Vorgabe, unbenutzte Stempel einzusetzen!


Sehr schön finde ich dafür das Schriftbild der Wörter FUN und Circus.

  
Die erste Herausforderung war damit gemeistert. Mir gefällt die Karte sehr gut. Bin gespannt, wann sie mal verwendet wird. Vielleicht nimmt sie mir auch eine meiner "verrückten" Arbeitskolleginnen ab (Insider). :-)
Nachtrag: als hätte ich es geahnt, wurde mir die Karte heute sofort von einer Kollegin "aus den Händen gerissen"! :-)  ...und die folgende, sowie die gestern gezeigte Konfirmationskarte gleich mit! :-)
 * * *

Das Gartenset habe ich ebenfalls in eine U-fold-Card integriert (wenn man schon mal dabei ist...). 


Die Stempelteile aus dem Set habe ich alle gestempelt und ausgestanzt, weil bei dem Set sogar Framelits dabei sind!


Mit Hilfe von Windradfolie habe ich die Gemüseteile hinter dem Gartenzaun angeordnet (...die Möhren fliegen heute aber auch wieder tief!). 


Wir haben am Bastelstammtisch schon gewitzelt: 
vermutlich handelt es sich um ein Hochbeet! :-))


Nach getaner Gartenarbeit dürfen sich Gummistiefel 
und Spaten am Zaun ausruhen.


Für den Zaun hat das Holzpapier mal wieder 
gute Dienste geleistet! 

Gar nicht so einfach war es, noch einen Spruch auf die Karte zu bringen. Ich wollte nicht, dass sie zu sehr überladen ist. So viele Elemente bringe ich normalerweise nicht auf eine Karte. Aber ich glaube, so ging es gerade noch.


Nun habe ich also zwei Stempelsets endlich mal eingesetzt. So viele unbenutzte Sets sind es auch eigentlich gar nicht. Vielmehr sollte das Thema unseres nächsten Stammtisches heißen: Stempelsets, die ich erst 1x genutzt habe! Ich glaube, da kämen einige mehr zusammen! :-) 

Sonntag, 11. Februar 2018

Konfirmationsglückwunsch / U-fold-Card

Zum ersten Mal habe ich eine "U-fold-Card" (oder auch U-fold-Pop-up-Card) ausprobiert. Sie erinnert ein wenig an eine Card-in-a-box, denn man kann auch hier
  •  Elemente im 3-D-Effekt in verschiedenen Ebenen  anordnen und
  •  die Karte trotzdem flach zusammenlegen und per Briefumschlag verschicken!
Ich habe mich für eine Konfirmationskarte entschieden, da diese im April bei uns reichlich benötigt werden.


Die Grundkarte in Marine hat in der Mitte eine Faltung nach hinten, so dass eine Nische entsteht, welche dekoriert werden kann. Der lange, waagerechte Streifen an der unteren Kante der Karte verdeckt einen Mittelsteg, an dem weitere Elemente angebracht werden können. 




Ich habe bei meiner Karte nur eine ausgestanzte Kirche verwendet und diese an dem Mittelsteg angebracht. 


In die Vertiefung habe ich lediglich 
einen Spruchstempel geklebt. 


Die Blende unten habe ich mit geprägten Wellenlinien, zwei Fischen, sowie einem Wortfenster mit Spruch geschmückt.
 

Ein persönlicher Kartentext kann auf der Rückseite angebracht werden.



Zum Verschicken der Karte wird die Nische hinten einfach nach links oder rechts gefaltet - das ist ganz egal, es geht beides. 

Die Anleitung zu dieser Kartenform habe ich hier gefunden.

Donnerstag, 8. Februar 2018

Kalt oder cool? / NSS-Challenge

Mein Inspirationsbeitrag für die neue - heute startende - NSS-Challenge ist diese Karte hier:


Das neue Thema heißt: "Im Winter da ist es kalt!" Passend dazu tragen meine beiden Tierchen einen warmen Schal. Der Fuchs schaut etwas deprimiert, daher habe ich ihm diesen Spruch zugeordnet:


Den Stempel besitze ich schon länger und habe immer überlegt, wozu man diesen Spruch wohl mal einsetzen kann...
(überhaupt bin ich im Moment dran, Stempel einzusetzen, die ich noch gar nicht benutzt habe - weitere Beiträge dazu folgen).


Die Eule scheint die Winterzeit jedenfalls COOL zu finden! :-)


Ein paar Schneeflocken - geprägt und gestempelt - geben 
der Karte noch eine weitere winterliche Note.



Die Karte habe ich sogar gestern schon verschenkt, obwohl ich erst gar nicht wusste, für welchen Zweck ich sie einsetzen wollte. 

Habt Ihr auch eine winterliche Karte, die ihr zeigen möchtet? Dann macht doch mit bei der NSS-Challenge! (klick aufs Logo)


www.nightshiftstamping.blogspot.de

Dienstag, 6. Februar 2018

Karte zum 8. Kindergeburtstag

Diese Karte ist zu einem 8. Geburtstag für ein Mädchen entstanden. Es wurde eine mädchenhafte Karte mit Pink gewünscht. Daher habe ich mich für Schmetterlinge entschieden.


Als Hintergrund habe ich mein Designerpapier selbst gestempelt. Die Schmetterlingsstempel sind älteren Datums von Stampin' up. 


Bei dem großen Schmetterling habe ich die Punkte auf zwei weitere Flügel aus Transparentpapier in Rhabarberrot gestempelt. Die anderen Farben sind Safrangelb und Schiefergrau.


Der untere Teil der Karte ist abgeschrägt. Der Fokus liegt auf der Zahl 8. Schön fand ich die persönliche Anrede "Du bist...".


Den Glückwunsch-Schriftzug habe ich mal wieder schwarz embosst.

Samstag, 3. Februar 2018

Verkehrsschilderkarte zum 60.

Zur Entstehungsgeschichte dieser Karte ist zu sagen, dass die dazugehörige Einladung zu diesem 60. Geburtstag in Form eines blauen Autobahnschildes gestaltet war. Angeglichen daran ist diese Glückwunschkarte entstanden.


Hinzu kommt, dass "Frank" eine Spedition betreibt. Daher kam der LKW mit auf die Karte. 

Sehr selten verwende ich die Farbe Pazifikblau, aber hier passte sie genau!


Der Schriftzug ist in Currygelb embosst.


Aus dem LKW kann man an dem Anfasser mit Band 
dieses Verkehrsschild herausziehen:




Im Ergebnis sieht die Karte dann so aus:


Mittwoch, 31. Januar 2018

Das Auto muss rot sein!

Nach der im letzten Post gezeigten Karte für einen Glückwunsch zu einem neuen Auto, musste noch so eine Karte her. Hier war aber Bedingung, dass das Auto rot sein musste, da die neue Autobesitzerin eben ein solches bekommen hat.

Nach den vielen, vielen Autos auf der vorherigen Karte, hat es dafür nur eins auf die neue Karte geschafft.


Um die Farbe noch mehr hervorzuheben,ist der komplette Hintergrund-Aufleger Glutrot geworden. Ich habe ihn mit dem tollen Zopf- bzw. Reifenmuster geprägt. 


In die Ecke kamen zur Deko ein paar Räder.


Das Auto habe ich schwarz hinterlegt und mit einem runden Rahmen gestempelt - er erinnert ein wenig an einen Tacho.


Die Reifenspur zieht sich über die komplette Breite der Karte.