Donnerstag, 28. Dezember 2017

Frostige (Geburtstags-)Grüße / NSS-Challenge

Heute startet eine neue Challenge des Night-Shift-Stamping-Blogs mit dem Thema "Frostige Grüße". 
Geburtstage gibt es ja auch im Winter und diese Karte hat eine Bekannte erreicht, die im Dezember ihren Ehrentag gefeiert hat. 


Zum Glück hatten wir zu der Zeit ja schon Schnee (in den anderen Jahren ist es mir eher schwer gefallen, Karten mit Schneeflocken zu basteln, wenn draußen dicke Plusgrade waren!).


Die Flockenornamente habe ich in Puderrosa und Anthrazit gestempelt. Und heute gab es mal die "Mädchen-Version" mit ein paar Perlen!



Den Schriftzug habe ich auf ein Etikett gestempelt, welches ich mit der Handstanze "Dekoratives Etikett" von SU ausgestanzt habe. Um den Rand farblich abzusetzen, habe ich das Etikett nochmals ausgestanzt und einen "Trick" verwendet, den es im Internet zu sehen gibt.


Dazu wird das farbige Etikett diagonal durchgeschnitten und versetzt unter das weiße Etikett geklebt. Da mir diese Variante aber nicht so gut gefiel, habe ich die Idee noch etwas verfeinert.



Das obere und untere farbige Teil habe ich vernichtet und das Etikett nochmals farbig ausgestanzt. Auf dem folgenden Foto kann man anhand der waagerechten Schneidelinien sehen, wie diese Teile dann entstanden sind.




So hat man eine bessere Möglichkeit, die vier Teile aufeinander zu kleben, ohne dass eine Lücke entsteht und der farbige Karton auch wirklich gleichmäßig hinter dem weißen Etikett hervorschaut:



Versendet Ihr auch "frostige Grüße"? Dann her damit und nehmt gerne an der Challenge teil! Die einzige Bedingung ist, dass mindestens ein Stempelabdruck auf eurem Werk dabei ist!


Kommentare:

  1. Die Karte ist richtig toll geworden. Der Trick mit dem Etikett kannte ich noch nicht. Das mus ich mir mal merken.
    LG, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke,

    ich glaube, mir ist tatsächlich noch nie eine Geburtstagskarte mit Schneeflocken untergekommen. Aber klar - auch im Winter haben Menschen Geburtstag. :) Ich finde die Karte jedenfalls sehr schön, die dezente Farbwahl ist super.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss gestehen, dass ich eine solche Karte doch eher zu Weihnachten verschicken würde. Für Geburtstage tue ich mich mit solchen Motiven schwer.
    Aber schön ist deine Karte. Tolle Frabkombination.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Empfängerin hatte auch ganz dicht vor Weihnachten Geburtstag...dennoch ist ja gar nichts Weihnachtliches auf der Karte drauf.
      Freut mich aber, dass sie dir trotzdem gefällt!
      Liebe Grüße
      Anke

      Löschen
  4. Hallo Anke,
    ich finde die Karte für einen winterlichen Geburtstag sehr passend. Zudem freut es mich, wenn tatsächlich zwischen einer Weihnachtskarte und einer winterlichen Geburtstagskarte ein Unterschied gemacht wird ;-)
    Auch vielen Dank für die ausführliche Erklärung mit dem Etikett. Zugegeben, ich hatte die ursprüngliche Variante auch schon im WWW gesehen und mir hatte das auch nie so richtig gefallen, da - wie Du schon sagst - die Ecken nicht ausgefüllt sind. Bei Deiner Version ist das perfekt gelöst!
    Liebe Grüße von der Bastelflocke,
    Melli

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,
    für einen winterlichen Geburtstag passt die Variante perfekt. Du hast genau die richtigen Farben gewählt, um nicht an Weihnachten zu denken.
    Die Anregung mit dem Etikett ist klasse und habe ich so noch nirgends entdeckt.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Eine sehr schöne dezente Mädchenkarte. Ich kenne leider nicht so viel frostige Geburtstagskinder und wahrscheinlich würde ich für die Glückwunschkarte auch kein frostiges Motiv wählen. Wobei... warum eigentlich nicht? Ist mal eine Überlegung wert.

    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anke, eine tolle frostige Karte zum Geburtstag hast du wieder gezaubert. Klasse. Den Trick kannte ich auch noch nicht. Genial. Vielen Dank für deine Anleitung. Ich wünsche dir einen guten Rutsch in das neue Jahr, bleib gesund und munter. Ganz liebe Grüße deine Melli

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anke!
    Ich find die Idee für ein Frostkind eine Frostkarte! Meistens stimmt das ja auch - die Leute mögen die Jahreszeit!
    Sieht richtig edel aus!
    Liebe Grüße und falls man nichts mehr liest weil du dich auch mal erholen willst - wünsche Dir und Deiner Familie ein gesundes Neues Jahr!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anke,
    endlich schaffe ich es mal wieder vorbei zu schauen, und was darf man wieder schönes bei dir heute bewundern. Danke fürs teilen und zeigen, vor allem das mit dem Etikett.
    Liebe Grüße und ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr, falls man sich vorher nicht mehr liest. LG Conni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Anke,
    ich finde deine Karte Spitze,warum soll man nicht zum Geburtstag Schneeflocken verschenken,die gehören doch in die kalte Jahreszeit und wenn man da Geburtstag hat sind sie genau richtig.Ich verschicke auch Schneemänner als Geburtstagsgrüße,wenn der Enkel im Januar Geburtstag hat.
    Danke auch für deine Anleitung,werde es mal ausprobieren.
    Für Morgen wünsche ich dir und deinen Männern einen Guten Rutsch ins Neue Jahr,melde mich aber nochmal,
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Super Kärtchen liebe Anke!
    Schneeflocken gibt es bei uns eigentlich nur im Gefrierschrank *lol*
    deswegen finde ich deine einfach toll anzuschauen.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Neue Jahr und schicke viele warme (bei uns waren heute 15 Grad!) Grüße ❤️
    Sylwia

    AntwortenLöschen